Menü

StartUps 2015 auf dem KAI 2015 – lumind

Spannende Pflege-Innovationen noch einmal hautnah

Viel Raum für innovative Ideen bieten – das ist ein wichtiges Anliegen des KAI. Im letzten Jahr haben wir deswegen eine aufregende Neuerung eingeführt: die StartUp-Runde. Am zweiten Kongresstag präsentierten im Open Space Bereich fünf junge Unternehmen aus dem Bereich der digitalen Gesundheit ihre spannenden Projekte mit Bezug zur Pflege. Jedes der StartUps hatte nur wenige Minuten Zeit, um sich und sein Projekt vorzustellen, und das KAI-Publikum war eingeladen, zuzuhören, kritische Fragen zu stellen und natürlich mit den Erfindern zu diskutieren.
Sie haben die Präsentationen verpasst? Kein Problem! Wir waren mit der Kamera dabei und stellen Ihnen in den nächsten Wochen 4 der 5 StartUps noch einmal genauer vor.

Los geht’s – mit lumind.

lumind – Das digitale Helfersystem für diabeteserkrankte Menschen

lumind-geraetGanz kurz gesagt ist lumind ein kleines rundes Etwas – und zwar ein wahnsinnig praktisches. Mit Hilfe von farblichen Lichtimpulsen zeigt es DiabetikerInnen den Status ihrer Blutzuckerwerte an und erinnert sie an einzuhaltende Zeiten.
Erfinder von lumind ist Kevin Röhl. Der studierte Mediendesigner ist Typ 1 Diabetiker und hat lumind ursprünglich für sich selbst entwickelt. „Diabetes ist relativ unsexy”, erklärt er dem KAI-Publikum und meint damit vor allem all die Geräte, die Erkrankte mit sich herumtragen müssen, um ihre Blutzuckerwerte konstant im Blick zu haben. Diese Situation will Kevin mit lumind deutlich verbessern.
Er wurde dafür mittlerweile sogar schon mit dem Public Award des Wettbewerbs Wearable IT/Fashion Tech ausgezeichnet, der von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung für innovative Produkte, Konzepte und Anwendungen aus dem Bereich der WearableIT (tragbare elekronische Geräte) vergeben wird.

Hier können Sie Kevins gesamte Präsentation auf dem KAI ansehen.

Mehr zu lumind erfahren Sie auf lumind.de!

StartUp Slam beim KAI 2016

kai2016Gute Neuigkeiten zum Schluss: Weil die StartUp-Präsentation ein so großer Erfolg war, bauen wir sie auf dem nächsten KAI sogar noch für Sie aus. Der STARTUP SLAM bekommt dann eine eigene Bühne. Freuen Sie sich schon jetzt auf neue vielversprechende Ideen und Projekte!

Falls Sie live dabei sein wollen, können Sie sich ab sofort hier anmelden!