10. Juni 2021

Opseo steigt in Demenzpflege ein

Opseo, die deutschlandweit tätige Verbundgruppe im Bereich der außerklinischen Intensivpflege, hat die Hamacher KG Gesundheitsdienste übernommen.

Mit diesem Schritt soll die Versorgung von Menschen mit Demenz als integrativer Bestandteil der Unternehmensstrategie weiter ausgebaut werden. Markus Schmitt (im Foto), Hamacher CEO, soll als Cluster-Leiter das Serviceangebot im Bereich Demenz verantworten.

„Ich freue mich sehr, in Zukunft als Teil der Opseo Gruppe die Entwicklung von Demenz-Wohngemeinschaften bundesweit zu intensivieren“, erklärt Schmitt.

„Wir sind stolz darauf, mit den Hamacher Gesundheitsdiensten Köln einen weiteren Verbundpartner mit exzellentem Ruf begrüßen zu können“, kommentiert Simon Faiß,

Geschäftsführer der Opseo Gruppe die Übernahme.

„Insbesondere das fachspezifische Wissen und der Schwerpunkt im Bereich der Demenzpflege waren für uns ein strategisch wichtiger Aspekt, da er für uns den Eintritt in ein spannendes Marktfeld bedeutet“, so Faiß weiter.

Hintergrund: Die Hamacher Gesundheitsdienste mit ihren 180 Mitarbeitenden haben sich seit ihrer Gründung 1994 von einem kleinen ambulanten Pflegedienst im Kölner Stadtteil Porz zu einem im Großraum Köln spezialisierten Fachpflegedienst der außerklinischen Intensivpflege entwickelt. Seit 2017 setzen sie einen zweiten Fokus auf die Pflege von an Demenz erkrankten Menschen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften.


Foto: Hamacher Gesundheitsdienste

Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte Sie auch interessieren

„Als ob ich nicht dazugehöre“

Rollstuhlfahrerin Ruth Sartor (im Bild links) aus Mainz hat bei Gottesdienstbesuchen nicht immer nur gute Erfahrungen gemacht. „Einmal hat ein Orchester gespielt. Ich saß auf der rechten Seite, eine Person kam zu mir und sagte,

jetzt weiterlesen

Themen Specials

Nach oben