Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt und das Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Charité suchen für das Projekt „Surveillance nosokomialer Infektionen und MRE bei Patienten der außerklinischen Intensivpflege“, kurz „SIMPATI“ Intensivpflegedienste. Das Pilotprojekt soll der Entwicklung, Einführung und Erst-Evaluation eines Surveillance-Systems für nosokomiale Infektionen und multiresistente Erreger in Einrichtungen der ambulanten Intensivtherapie dienen.

Für das Projekt werden derzeit noch Intensivpflegedienste gesucht, die an SIMPATI teilnehmen würden.

Kontakt: Patrick Ziech, Niedersächsisches Landesgesundheitsamt, Tel. 0511/4505-129

Foto: Adobe Stock/tadamichi