Menü

Was macht eigentlich Bruno Schmidt?

Letztes Jahr hat Bruno Schmidt den mit 1500 € dotierten Förderpreis des KAI erhalten – und zwar für sein Projekt “Brunos ALS-Challenge”. Die Idee war, Brunos Hobby, den Radsport, dafür zu nutzen, ALS-Betroffenen Mut zu machen und Menschen, die noch nichts von der seltenen neuromuskulären Krankheit wissen, darüber zu informieren.

Förderpreis KAI

Brunos ALS Challenge

Also hat sich Bruno aufs Fahrrad geschwungen und eine Tour durch ganz Deutschland gemacht. Danach hat Bruno auch einen Spendenlauf für ALS – Der Wunsch zu leben e.V., seinen gemeinnützigen Verein, ins Leben gerufen.

Ein Meilenstein seines Projekts ist der Film “Alle lieben Schmidt”, in dem das ganze Projekt noch einmal in Szene gesetzt wird. Dieser Film wird übrigens auch auf dem diesjährigen KAI ausgestrahlt.

Wann der Film fertig wird, ist noch nicht ganz sicher – auf seiner Homepage drückt er zumindest den Wunsch aus, ihn im April zeigen zu können.

Vorab können Sie sich jedoch hier schon einmal einen Teaser anschauen, den er auf Facebook veröffentlicht hat:

Wenn ein Film laufen lernt…

So oder so ähnlich könnte später mal eine Sequenz in "AlleLiebenSchmidt" aussehen.Und ein Film ist nichts ohne Musik. Wenn jemand Musik macht oder in einer Band spielt und uns gerne für einen Film über einen bemerkenswerten Menschen und eine unheilbare Krankheit einen Song bereitstellen möchte, würden wir uns wahnsinnig freuen, da unser Budget diesbezüglich sehr gering ist…Bedanken möchten wir uns schon mal bei Ben Sands (Here come the day) und Kevin Maeck Meyer (ALSo kämpfen wir) für Ihre Songs bzw. die Möglichkeit mit ihnen arbeiten zu können.Wenn jemand jemanden kennt, der jemanden kennt darf der Beitrag gerne geteilt werden. Unser Kaffee-Portfolio im Büro ist inzwischen übrigens erweitert worden;-)

Posted by pape l schürmann kommunikation & medien on Dienstag, 12. Januar 2016